Anwendungen

ABHYANGA

Abhyanga gilt als „Mutter der Massagen“ und bedeutet so viel wie „Einsalben“. Tatsächlich ist dies auch das zentrale Motiv der Ganzkörperanwendung. Der Kö̈rper wird von Kopf bis Fuß mit warmem Ö̈l umhüllt. Nach traditionellem Glauben sollen dadurch Giftstoffe aus dem Körper geleitet und Bioenergien (Doshas) wieder ins Gleichgewicht gebracht werden – mit dem Ziel, Krankheiten

AYURVEDISCHE RÜCKENMASSAGE

hilft bei Verspannungen im Hals- und Nackenbereich sowie bei Schulter- und Rü̈ckenschmerzen; dient ebenso der Erhaltung der Gesundheit und zur Entspannung. 

ENTSPANNUNGS MASSAGE

Muskelverspannungen sind energetische Blockaden (= Widerstä̈nde) die sich am physischen Kö̈rper (Muskulatur) manifestieren. Im Rahmen anatomischer Kenntnisse werden hier leichte, mittlere oder auch starke Muskelverspannungen gezielt gelockert. Diese Ganzkö̈rper- oder Teilmassage dient aber auch der allgemeinen Entspannung. So wird also umgekehrt, durch einwirken auf den physischen Kö̈rper, unter Berücksichtigung von Ursache und Wirkung, Ihre Energie

FUSSREFLEXZONEN MASSAGE

Der ganze Kö̈rper spiegelt sich an den Füßen wieder. Durch gezieltes Drü̈cken von Punkten am Fuß wird über einen Reflexbogen auf den ganzen Kö̈rper (Muskeln, Nerven, Organe) eingewirkt. 

HOT-STONE MASSAGE

Für diese Massageform werden glatte, warme Basaltsteine benutzt, welche man in langen Bewegungen über den Kö̈rper streicht. Außerdem werden die Steine auf wichtige Energiepunkte des Kö̈rpers gelegt. Viele Naturvölker kennen die heilende und entspannende Wirkung der Steine in der Massage. So erfreute sich diese Therapieform bereits in alter Zeit bei den Bewohnern Haiwaiis und den

KLANGSCHALEN MASSAGE

Der Geburtsort der Klangschalen wird in Indien vermutet. Sie dienen auch der Meditation, ihr gezielter Ton reinigt Blockaden und fü̈hrt zu innerer Klarheit. Die Klangschalen werden präzise auf die Chakren gelegt und der Kö̈rper reagiert in dem er in die richtige Schwingung kommt. Ideal gegen Gelenkschmerzen.

KLASSISCHE MASSAGE

Klassische Massage – (sensitiv/intuitive Ausführung) Durch gezieltes durcharbeiten (kneten, dehnen…) der Muskulatur inklusive der sie umgebenden Haut und des Bindegewebes kommt es zu einer Mehrdurchblutung des Gewebes und damit zu einer Verbesserung des Stoffwechsels. Diese Art der Massage ist vielseitig einsetzbar und oft in ihrer Wirksamkeit unterschä̈tzt; Verschiedene Probleme im Körper werden erkannt und sichtbar

LOMI LOMI

Lomi-Lomi steht fü̈r alt-hawaiianische Körperarbeit und wurde von den Kahuna-Scharmanen gelehrt und ü̈berliefert. Diese besondere Art von Massagetechnik fü̈hrt zu einem veränderten, besseren Kö̈rperbewusstsein und zur Harmonisierung des Energieflusses. Das therapeutische Lomi-Lomi heilt kö̈rperliche Störungen sowie psychisches Ungleichgewicht mit Hilfe von sanftem Druck und warmem Ö̈l. Auch Verletzungsfolgen, Verspannungen und chronische Gelenksbeschwerden kö̈nnen durch Lomi-Lomi

MANU SANUM

Massagetherapie Diese ganzheitliche Behandlungstechnik ist sehr sanft und angelehnt an die Creative Healing Methode von Joseph B. Stephenson. Die Anwendung beinhaltet Elemente der Lymphaktivierung zur Entgiftung, asiatische Therapieweisen, Reflexzonenbehandlung und segmentales Arbeiten kombiniert mit osteopathieähnlichen Techniken. Dadurch bewirkt sie nicht nur Entspannung, sondern vor allem Hormonbalance. Naturheilkundliche Elemente fließen zur ganzheitlichen Unterstützung in die Behandlung mit

MUKABHYANGA

ist eine sehr sanfte und wohltuende Behandlung von Gesicht, Kopf, Nacken, Schultern und Dekollete. Sie dient der Hautpflege und Entspannung.